fahrgastbeiratdueren

Besuch beim FGBR

Advertisements

Heute erhielt der Fahrgastbeirat des Kreises Düren Besuch aus dem fernen Japan.

Die Wissenschaftler von diversen Universitäten interessierte die Arbeit des Fahrgastbeirates im Rahmen eines Forschungsprojektes.
Eine solche Institution als Bindeglied zwischen Fahrgast, Verkehrsunternehmen und Politik kennt man dort bisher nicht.
Auch in Japan macht sich der demografische Wandel bemerkbar. Man sucht nach Lösungen, den ÖPNV – insbesondere in ländlichen Gebieten, zu reformieren. Zu diesem Zweck bereist man Europa, schaut sich das System Bürgerbus in Heimbach, die Arbeit des FGBR und die Arbeitsweise der Rurtalbahn an.
Eine Institution wie uns kennt man in Japan nicht.
Die Delegationsteilnehmer zollten den ehrenamtlich Tätigen ihren Respekt. Eine freiwillige und ehrenamtliche Tätigkeit für den ÖV war den Herren gänzlich unbekannt.
Im intensiven Gespräch konnten wir die Arbeitsweise des FGBR darlegen.
Wir hoffen, die Herren konnten einige Anregungen mitnehmen und schaffen es, den ÖPNV in Japan zum Nutzen von Fahrgästen und Verkehrsunternehmen zu reformieren.
Wir wünschen viel Erfolg und sind beeindruckt einen kleinen Teil japanischer Kultur kennengelernt zu haben.
Advertisements

Advertisements